• 1–1
    Projekt
  • 1—2
  • 2—2

    Stadtquartier Südpark München

    Im Jahr 2016 startete eines der größten Bauprojekte im Süden Münchens: das Stadtquartier am Südpark. Auf dem ehemaligen E.ON Gelände mit rund acht Hektar Fläche wurde in einer mehrjährigen Bauphase ein neues Stadtquartier errichtet. Ziel war die Schaffung eines attraktiven Standortes zum Wohnen und Arbeiten inmitten von Grün- und Freiflächen. Der Großteil des Geländes befand sich in Privateigentum, das Grundstück an der Boschetsriederstraße unterlag jedoch der Stadt München.

    Hier sollte ein Quartiersprojekt entstehen, bei dem besonders der soziale Aspekt im Fokus stand. Die Bebauung fand unter der Leitung der GEWOFAG Holding GmbH statt. Architekten waren Baumschlager Hutter Partners. SIB übernahm bei dem Projekt die Leistungsphasen 6 – 9 HOAI. Das Projekt umfasste ein Volumen von 105 Millionen Euro und wurde Ende 2019 fertiggestellt.

    Entstanden sind rund 21.200 Quadratmeter Wohnfläche mit insgesamt 389 Wohnungen. Unter den Wohnungen befinden sich 75 Apartments, die einkommensorientiert gefördert werden, 51 Wohnungen, die an Wohnungssuchende vermietet werden sowie 114 konzeptionelle Mietwohnungen. Die Mieten der Mietwohnungen sollen langfristig stabil bleiben. Außerdem gibt es zwei Flexiheime mit insgesamt 149 Wohnungen für Menschen, die Schwierigkeiten auf dem Wohnungsmarkt haben. Insgesamt wird der Schwerpunkt also auf integratives Wohnen gelegt. Neben den Wohnanlagen befindet sich im Stadtquartier eine Kindertagesstätte, ein Familienzentrum und ein Bewohnertreff. Zusätzlich stehen Tiefgaragen mit 212 Stellplätzen zur Verfügung. Eine Besonderheit des Stadtquartiers, bei dem u.a. wieder das Wohnen im Grünen im Mittelpunkt steht, sind die Gründächer mit Dachterrassennutzung.